Europas Firmen werden geschröpft

Handelsblatt vom 25.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Sonia Shinde Frankfurt Europäische Unternehmer verlieren mehr Geld durch Betrug als Firmen anderswo auf der Welt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie der Association of Certified Fraud Examiners. In dem Gremium sind rund 24 000 Betrugsermittler weltweit organisiert, sie arbeiten vor allem bei Wirtschaftsprüfern und in Compliance- oder Sicherheitsabteilungen großer Unternehmen. Insgesamt meldeten sie 2 000 Fälle von Unterschlagung, Scheckbetrug, Falschabrechnung, Bilanzmanipulation und Bestechung aus den vergangenen zwei Jahren. Während sich weltweit der durchschnittliche Schaden auf rund 160 000 Dollar summierte, war es in Europa mit 600 000 Dollar Schaden fast viermal so viel. Zum Vergleich: US-Firmen verloren im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Europas Firmen werden geschröpft
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 25.06.2010
Wörter: 259
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING