Andreas Tostmann: "Noch Bedarf bei der Ausbildung"

Handelsblatt vom 25.06.2010 / Beilage oder Sonderseite

Volkswagen hat in der Slowakei einen schmerzlichen Anpassungsprozess hinter sich. Das vor allem auf sportliche Geländewagen ausgerichtete VW-Werk in Bratislava erlebte einen dramatischen Produktionseinbruch. Ab 2011 wird auch die neue VW-Kleinwagenfamilie "Up" gefertigt. Handelsblatt-Korrespondent Stefan Menzel sprach mit Volkswagen-Slowakei-Chef Andreas Tostmann. Handelsblatt: Wie sehen Sie Vorteile der Slowakei? Andreas Tostmann: Die Euro-Einführung war eine sehr gute Sache, weil sie Planungssicherheit und Währungsstabilität gebracht hat. Dazu kommt die große Erfahrung in der industriellen Fertigung hier im Land, vor allem im Maschinenbau. Das sind gute Gründe, die für den Standort Slowakei sprechen. HB: Und wo sehen Sie die Nachteile? Leiden Sie auch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Andreas Tostmann: "Noch Bedarf bei der Ausbildung"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 25.06.2010
Wörter: 321
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING