Streit um australische Rohstoffsteuer

Handelsblatt vom 22.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Urs Wälterlin Canberra Der Konflikt zwischen der Bergbauindustrie und der australischen Regierung um die Einführung einer Gewinnsteuer auf Rohstoffe spitzt sich weiter zu. Politik und Unternehmen werfen sich gegenseitig Panikmache vor. Craig Emerson, ein führendes Mitglied der Regierung von Premierminister Kevin Rudd, nahm sich zuletzt Xstrata vor. Der britisch-schweizerische Rohstoffgigant verunsichere die Bevölkerung, indem er mit Minenschließungen drohe, sollte die geplante Steuer kommen. Das Unternehmen hatte bereits die Expansion einer Kupfermine in Ostaustralien aufs Eis gelegt. Doch hat Xstrata laut Emerson am selben Tag mit einem Minendienstleister einen neuen Millionenvertrag für die Anlage abgeschlossen. "Das ist ein Beweis dafür, dass ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Streit um australische Rohstoffsteuer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 22.06.2010
Wörter: 456
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING