Griff in die leere Kasse

Handelsblatt vom 22.06.2010 / Recht und Steuern

Thomas Sigmund Berlin Der Widerstand gegen die von Brüssel geplanten Vorschriften zur Zahlungsmoral klammer Firmen wächst. Die schärferen Regeln gegen säumige Schuldner gebe es schon teilweise im geltenden Recht, um sich gegen Forderungsausfälle zu schützen, sagen Rechtsexperten. In leere Kassen könne zudem keiner greifen. Der Rechtsausschuss des Bundestags will kein "Sonderprivatrecht für öffentliche Stellen". Die "Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr" ist eine Reaktion auf die erheblichen Außenstände im europäischen Wirtschaftsraum, die sich auf rund 90 Mrd. Euro belaufen. Die schlechte Zahlungsmoral hat Folgen: Vor allem kleine Firmen geraten durch verspätet beglichene Rechnungen häufig in akute Liquiditätsschwierigkeiten. Die Richtlinie ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Griff in die leere Kasse
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Recht und Steuern
Datum: 22.06.2010
Wörter: 534
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING