China will bei Stahl führend bleiben

Handelsblatt vom 22.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Finn Mayer-Kuckuk Peking Die chinesische Stahlindustrie erwartet mittel- und langfristig weiter steigende Inlandsnachfrage und damit Wachstum für die einheimischen Spieler. "Der Bedarf wird mit der kontinuierlichen Erholung der chinesischen Wirtschaft weiter steigen", prognostiziert der Verband chinesischer Stahlerzeuger. China ist bereits Weltmarktführer und baut diese Position zügig aus: Die Lage sehe im laufenden Jahr bereits deutlich besser aus als im vergangenen Jahr, so der Stahlverband. China ist seit vergangenem Jahr der größte Autohersteller der Welt und nach einem 400 Mrd. Euro schweren Konjunkturprogramm das Land mit den höchsten Bauausgaben. Zugleich fiel in der Wirtschaftskrise die Stahlnachfrage der amerikanischen und europäischen Industrie, w ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: China will bei Stahl führend bleiben
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 22.06.2010
Wörter: 262
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING