Abgeltungsteuer auf Zinsen aus Auslandsbeteiligungen

Handelsblatt vom 22.06.2010 / Recht und Steuern

Steuerthema der Woche
Oliver Holzinger Düsseldorf Der Bundesfinanzhof (BFH) hat jüngst zwei Entscheidungen veröffentlicht, in denen er in bisher nicht gekannter Rekordzeit auf eine Verwaltungsanweisung reagiert. Dabei geht es um die Zuordnung von Zinseinkünften aus einer ausländischen Personengesellschaft. Das hat nicht nur praktische Bedeutung für inländische Beteiligte an einer solchen Gesellschaft, sondern auch für Investoren in geschlossenen ausländischen Immobilienfonds (Az. I B 191/09, DB 2010 S. 1321). Steuerfreie Auslandserträge. Nach den Regelungen der Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen zwei Ländern werden die im Ausland erzielten Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder einer Mietimmobilie dort besteuert, und Deutschland belässt sie steuerfrei. Das ist aus Sicht des inländischen Beteiligten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Abgeltungsteuer auf Zinsen aus Auslandsbeteiligungen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Recht und Steuern
Datum: 22.06.2010
Wörter: 360
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING