Südafrika baut mit deutscher Technik

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Beilage oder Sonderseite

Wolfgang Drechsler, Stefan Merx Kapstadt, Johannesburg Aus der Ferne sieht es aus wie ein gestrandeter Wal, das erdfarbene Soccer City Stadium. Riesig und geheimnisvoll liegt es im südafrikanischen Sand. Siegfried Gänßlen, Vorstandschef des Armaturenherstellers Hansgrohe, hat es bis in die Spielerkabinen geschafft: Sein Unternehmen aus dem Schwarzwald beliefert vier WM-Stadien mit Duschköpfen und Armaturen, auch Luxushotels haben vor dem Turnier für mehr als eine Mio. Euro geordert. "Wir wollen am Kap unsere Marktanteile deutlich ausbauen", sagt Gänßlen - die imageträchtigen WM-Aufträge sind Türöffner für Kundengespräche. So wie Hansgrohe haben sich viele deutsche Unternehmen für das Fußballturnier in Südafrika qualifiziert. "Made ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Südafrika baut mit deutscher Technik
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 15.06.2010
Wörter: 852
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING