Planlos in die Zukunft

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Finanzen und Börsen

F. Drost, K. Fischer, P. Köhler, H. Nagl Berlin, Frankfurt Bankenabgabe, Transaktionssteuer, Verbot von Leerverkäufen - Politiker und Aufseher wollen Kreditinstitute künftig stärker kontrollieren, um neue Staatshilfen und eine neue Bankenpleite zu verhindern. Allerdings fehlt ein "Masterplan" für die deutsche Bankenlandschaft, um mit schlagkräftigen Instituten zukünftig international mithalten zu können. Das Handelsblatt befragte Wissenschaftler, Banker und Politiker zu ihren Vorstellungen für das Jahr 2015. Tenor: Alles bleibt, wie es ist. Das Drei-Säulen-System aus privaten Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken bleibt unangetastet, der staatliche Rettungsfonds Soffin wird bleiben, eine zweite "Deutsche Bank" wird es nicht geben, Renditen von 25 Prozent werden dauerhaft ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Planlos in die Zukunft
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 15.06.2010
Wörter: 1095
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING