Kirgistan bittet Russland um Hilfe

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Wirtschaft und Politik

MOSKAU. Zum ersten Mal seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion bittet eine der früheren Republiken Moskau um militärische Intervention - offenbar mit Erfolg. Russland schickt eine Friedenstruppe nach Kirgistan, um den neu entflammten Bürgerkrieg einzudämmen. Dies erfolgt mit Zustimmung der Nachbarländer, die in der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) zusammengeschlossen sind. Dazu gehören neben Russland und Kirgistan noch Usbekistan, Weißrussland, Armenien, Kasachstan und Tadschikistan. Bei den Unruhen zwischen ethnischen Usbeken und Kirgisen sind in den vergangenen Tagen bis zu 700 Menschen getötet worden. Rund 80 000 Usbeken sollen über die Grenze geflohen sein. In südkirgisischen Städten stehen Häuser in ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Kirgistan bittet Russland um Hilfe
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 15.06.2010
Wörter: 284
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING