Der hilflose Helfer - wie Wohltaten am Image kratzen

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Finanzen und Börsen

CHRIS HOHN
Michael Maisch London Eigentlich ist Chris Hohn kein Spieler für die Defensive. Der Chef des Londoner Hedge-Fonds TCI ist ein Angreifer, einer der nach vorn will und das Spiel in die Hälfte des Gegners trägt, da darf man sich vom jungenhaften Äußeren, das ein wenig an den ewigen Zauberlehrling Harry Potter erinnert, nicht täuschen lassen. Mit seinen Attacken auf einflussreiche Manager und mächtige Unternehmen hat sich Hohn während des langen Booms an den Märkten einen beinahe schon legendären Ruf erworben. Egal ob Deutsche Börse oder die niederländische Großbank ABN Amro: Viele Konzerne, gegen die der kleine Hedge-Fonds mit Sitz im ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Der hilflose Helfer - wie Wohltaten am Image kratzen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 15.06.2010
Wörter: 569
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING