Briten rechnen mit weniger Wachstum und weniger Schulden

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Wirtschaft und Politik

Mathias Thibaut London Der neue britische Haushaltswachhund "Office for Budget Responsibility" (OBR) hat in seinem ersten Bericht die Wachstumserwartungen der britischen Volkswirtschaft zurückgeschraubt. Das strukturelle Defizit wurde durch pessimistischere Annahme für das Trendwachstums höher angesetzt. Das für 2011 angesetzte BIP-Wachstum von 2,6 Prozent liegt aber immer noch höher als die Konsensprognose der Wirtschaftsinstitute von 2,2 Prozent. Im März hatte Labour-Schatzkanzler Darling 3,25 Prozent angesetzt. Trotzdem wird das Defizit für das laufende Jahr nur mit 10,5 Prozent BIP statt 11,1 Prozent in Labours letztem Haushalt angesetzt. Dem Bericht zufolge müssen die Briten bis 2015 rund 22 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Briten rechnen mit weniger Wachstum und weniger Schulden
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 15.06.2010
Wörter: 288
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING