Angebliches Sparprogramm beflügelt Post

Handelsblatt vom 15.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Christoph Schlautmann Düsseldorf Gerüchte um ein geplantes Sparprogramm der Deutschen Post haben den Aktienkurs des Dax-Konzerns gestern zeitweise mehr als zwei Prozent nach oben getrieben. Die "Wirtschaftswoche" hatte berichtet, unter dem Titelnamen "Projekt One" sei beabsichtigt, ab Spätsommer die Kosten im Briefsektor - aufs Jahr gerechnet - um eine Mrd. Euro zu senken. Doch weder das Projekt noch die Höhe der Einsparungen werden in der Postzentrale bestätigt. Zwar plane man Ausgabenkürzungen, um den durch E-Mail bedingten Umsatzschwund zu verkraften, bestätigte ein Sprecher. Dabei handele es sich aber um kleinere Rationalisierungen, etwa die Zusammenlegung von Schichten in benachbarten Briefverteilzentren. "Es gibt ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Angebliches Sparprogramm beflügelt Post
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.06.2010
Wörter: 222
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING