Nachfolge auf die moderne Art

Handelsblatt vom 04.06.2010 / Beilage oder Sonderseite

Ernst Näf Liechtenstein In etlichen deutschen Familienunternehmen tritt nicht mehr automatisch der erstgeborene Sohn die Nachfolge des Vaters an. Die Entscheidungsbefugnis bei allen den Familienbetrieb betreffenden Fragen liegt heutzutage nicht mehr allein beim Familienvater und Unternehmer. In einem modernen Familienmodell hat grundsätzlich jedes Familienmitglied Anspruch auf Selbstverwirklichung und definiert eigenständig seine Rolle innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Während im traditionellen Modell viele familiäre Belange dem Gedeihen des Unternehmens untergeordnet wurden, erfolgt heute die Prioritätensetzung meist umgekehrt. Kinder wie Eltern entwickeln Lebensinhalte, die durchaus nicht im Einklang mit dem Unternehmensinteresse stehen müssen. Der richtige Zeitpunkt zählt. Neben diesem Wertewandel beeinflussen auch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nachfolge auf die moderne Art
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 04.06.2010
Wörter: 373
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING