Iran verringert seine Euro-Reserven

Handelsblatt vom 04.06.2010 / Finanzen & Börsen

Mathias Brüggmann Warschau Iran will angesichts der Euro-Schwäche und zum Schutz des Wertes seiner Währungsreserven 45 Mrd. Euro verkaufen. Teherans Zentralbank (CBI) werde die Operation bis 22. September abschließen und die erste von drei Tranchen, die jeweils 15 Mrd. Euro umfassen, bereits jetzt gegen Dollar und Gold tauschen. Das meldete die staatlich kontrollierte Zeitung "Jaam-e Jam" unter Berufung auf Notenbankkreise. Die Zentralbank wollte diese Meldung gestern auf Anfrage nicht kommentieren. Allerdings hatte CBI-Gouverneur Mahmud Bahmani vorige Woche eine Abwendung vom Euro angedeutet: "Wenn der Euro weiter fällt und der Dollar steigt, müssen wir die Zusammensetzung unserer Währungsreserven überprüfen." Auch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Iran verringert seine Euro-Reserven
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 04.06.2010
Wörter: 443
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING