Die Musik spielt in Mexiko

Handelsblatt vom 04.06.2010 / Geldanlage

Klaus Ehringfeld Mexiko-Stadt Es ist noch nicht lange her, da schien Mexiko ein unattraktiver Markt zu sein. 2009 war ein schwarzes Jahr für die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas. Das Bruttoinlandsprodukt sank im Sog der globalen Finanzkrise um 6,5 Prozent, und die Börse sackte zeitweise um 45 Prozent ab. Kein Land in Lateinamerika war so sehr von der Krise betroffen wie Mexiko. Nie zuvor hatten sich die geografische Nähe zu den USA und die ökonomische Abhängigkeit von der größten Wirtschaft der Welt so schmerzhaft bemerkbar gemacht. Als noch die Schweinegrippe und der Drogenkrieg hinzu kamen, war das Jahr für den Finanz- ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Musik spielt in Mexiko
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 04.06.2010
Wörter: 698
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING