Wirtschaft und Bankensystem halten der globalen Krise stand

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Beilage oder Sonderseite

Florian Willershausen Moskau Wenn am Kapitalmarkt während der neunziger Jahren mal wieder eine Panik ausbrach, stand Russland regelmäßig am Rande des Zusammenbruchs. Etwa 1998, ein knappes Jahr nach der Asienkrise, als die tief verschuldete russische Regierung den Rubel um mehr als 60 Prozent abwerten und das Land für zahlungsunfähig erklären musste. Heute steht Russland sehr viel stabiler da als in den "wilden Neunzigern": Die Finanz- und Wirtschaftskrise - den globalen Auswirkungen nach die schlimmste seit 1929 - hat Russland ohne Zahlungsausfall überstanden. Zwar schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) kräftig um 7,9 Prozent. Das war immerhin der schlechteste Wert unter großen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wirtschaft und Bankensystem halten der globalen Krise stand
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 12.05.2010
Wörter: 513
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING