Neustart mit mehr Realismus

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Leitartikel Meinung

EURO-ZONE
Die alte Euro-Zone liegt im Sterben. Ihre Gebrechen treten jetzt in der Krise deutlich ans Licht. Sie ähnelt einem Klub von Nationalstaaten, die sich bei ihren Treffen in Brüssel das Blaue vom Himmel versprechen, sich daheim aber an nichts halten. Mit dem Euro-Rettungsfonds ist nun der Einstieg in eine wirkliche Integration getan. Der Gründungsprozess der neuen Euro-Zone steht aber erst am Anfang. Die alte Euro-Zone basierte auf einer Fiktion: Allein die gemeinsame Geldpolitik und die kargen Defizitregeln des Vertrags würden dafür sorgen, dass die einzelnen Ökonomien nicht auseinanderstreben. Doch nach ein paar Jahren der Konvergenz war es vorbei: Die Griechen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Neustart mit mehr Realismus
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Leitartikel Meinung
Datum: 12.05.2010
Wörter: 417
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING