K+S erhöht die Prognose für 2010

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Unternehmen und Märkte

FRANKFURT. Die krisenbedingte Zurückhaltung scheint vorüber - die Landwirte in Europa kaufen wieder Düngemittel. Das lässt den Kali- und Salzproduzenten K+S zuversichtlich nach vorn schauen: Gestern hob das Dax-Unternehmen seine Absatzprognose für den Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte für das laufende Jahr von sechs auf 6,5 Mio. Tonnen an. Konkrete Umsatz- und Ergebniserwartungen nannte Konzernchef Norbert Steiner auf der Hauptversammlung in Kassel nicht. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Kalipreise deutlich unter dem Durchschnittsniveau des Vorjahres liegen werden. Alles in allem geht Steiner aber davon aus, dass Umsatz und Ergebnis von K+S deutlich stiegen werden. Dazu trägt auch das winterbedingt ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: K+S erhöht die Prognose für 2010
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.05.2010
Wörter: 228
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING