Europäisches Satellitenprojekt Galileo wird teurer als geplant

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Wirtschaft und Politik

Barbara Gillmann Berlin Das wichtigste Infrastrukturprojekt der EU, das Satellitennavigationssystem Galileo, wird teurer als geplant. Das hat die Bundesregierung nun offiziell bestätigt. Die bisher bis 2013 veranschlagten Kosten von 1,8 Mrd für die Entwicklungsphase und 3,4 Mrd. Euro für den Aufbau würden nach Einschätzung der EU-Kommission nicht ausreichen. Damit steigt auch der deutsche Anteil von bisher 830 Mio. Euro, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion. Wie viel Deutschland nachzahlen muss, ist noch unklar. Die Kommission werde jedoch noch im ersten Halbjahr Vorschläge machen, heißt es in der Stellungnahme. Das Mega-Projekt von ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Europäisches Satellitenprojekt Galileo wird teurer als geplant
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 12.05.2010
Wörter: 429
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING