CDU-Rebellen drängen Merkel zu Kursänderung

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Wirtschaft und Politik

Peter Müller Berlin Konservative CDU-Politiker drängen nach der Wahlniederlage in NRW auf eine Neuausrichtung der Partei. Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) warnte, die Union dürfe "Menschen nicht verlieren, die ein traditionelleres Weltbild haben". Mit dem konservativen Profil befasste sich auch ein vom hessischen CDU-Fraktionschef Christean Wagner initiierter Kreis, der sich am Montagabend in Berlin traf. Dazu zählen unter anderem die CDU-Fraktionschefs von Sachsen und Thüringen, Steffen Flath und Mike Mohring, sowie Baden-Württembergs Regierungschef Stefan Mappus (CDU). Nach Informationen des Handelsblatts aus Teilnehmerkreisen planen die Merkel-Kritiker, ihre Vorstellungen von einer breiter aufgestellten CDU in einem eigenen Antrag für den CDU-Parteitag ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: CDU-Rebellen drängen Merkel zu Kursänderung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 12.05.2010
Wörter: 213
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING