Berlin trinkt auf die Finanzkrise

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Wirtschaft und Politik Berlin intern

Mit dem finanzpolitischen Befund, dass Europa ganz offenbar über seine Verhältnisse lebt, ist es so eine Sache. Wer als Politiker oder Manager in diesen Tagen ernst genommen werden will, kommt nicht umhin, ein Wort über die ach so schlimme Staatsverschuldung in Griechenland und anderswo zu verlieren. Selbst die Kanzlerin sagt, dass jetzt endlich mit dem Sparen begonnen werden müsse. In Berlin verhallen die Mahnungen allerdings weitgehend ungehört. Verbände, Banken und Unternehmen laden für die kommenden Wochen unverändert zum lustigen Reigen an Sommerfesten ein. Das Gesellige darf in der Krise eben nicht zu kurz kommen. Die Commerzbank, die immer noch zu ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Berlin trinkt auf die Finanzkrise
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik Berlin intern
Datum: 12.05.2010
Wörter: 204
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING