Bank of Japan: Am Gängelband der Politik

Handelsblatt vom 12.05.2010 / Beilage oder Sonderseite

In Japan ist es stets nur eine Frage der Zeit. Wann geben die Notenbanker der Bank of Japan dem Drängen der Politik nach? Schon bei der ersten Kritik oder erst nach der zweiten? Spätestens nach der dritten Forderung von Politikern, in den Geldmarkt einzugreifen, fügen sich die Banker und ihr derzeitiger Chef Masaaki Shirakawa. Zuletzt war das im April zu beobachten - als die Sorge der Regierung, die herrschende Deflation könne ihr Probleme bei der kommenden Oberhauswahl bereiten, zu stetigen Sticheleien führte. Premier Yukio Hatoyama, aber vor allem sein Finanzminister Naoto Kan mahnten die Banker ein ums andere Mal, die ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bank of Japan: Am Gängelband der Politik
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 12.05.2010
Wörter: 222
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING