Umschuldung: Welche Kredite werden vorrangig bedient?

Handelsblatt vom 26.04.2010 / Beilage oder Sonderseite

Klaus Engelen, Marietta Kurm-Engels Frankfurt Sollte es zu einer Umschuldung der griechischen Verbindlichkeiten, dem sogenannten "haircut", kommen, steht eine Frage im Mittelpunkt. Welcher Gläubiger wird vorrangig bedient? Derzeit wird debattiert, ob sich die EU-Länder von Griechenland für ihre Finanzhilfen den Status des "bevorzugten Gläubigers" einräumen lassen. Die bisherigen Anleihe-Gläubiger erhielten ihr Kapital also erst dann zurück, wenn die Euro-Länder ausbezahlt wären. Im Einvernehmen mit seinen Mitgliedsländern haben die IWF-Forderungen ohnehin den Rang des bevorzugten Gläubigers. Das Thema ist umstritten. "Ich denke, es wäre klug, dem ganzen Paket für Griechenland von 45 Mrd. Euro den Status des bevorzugten Gläubigers einzuräumen", erklärte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Umschuldung: Welche Kredite werden vorrangig bedient?
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 26.04.2010
Wörter: 298
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING