Die Aktienmärkte in den USA und in Europa stehen vor einer 20-Prozent-Korrektur

Handelsblatt vom 26.04.2010 / Finanzmärkte

Chartgespräch mit Michael Riesner, UBS, Zürich
Ulf Sommer Düsseldorf Experten der Charttechnik lassen sich in zwei Lager teilen. Die einen setzen auf den Trend. Geht er nach oben, wie gegenwärtig an den Aktienmärkten, dann gibt es für sie keinen Anlass, daran herumzumäkeln. Einfach aus dem Wissen heraus, dass Trends in den meisten Fällen viel länger andauern, als es die Mehrheit erwartet und es deshalb besser ist, erst dann auszusteigen, wenn die Richtung bereits gedreht hat. "Die besten Zeiten haben wir in diesem Jahr bereits gesehen." Das andere Lager, zu dem sich Michael Riesner von der Schweizer Großbank UBS zählt, sucht nach Divergenzen und Widersprüchen, die einen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Aktienmärkte in den USA und in Europa stehen vor einer 20-Prozent-Korrektur
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzmärkte
Datum: 26.04.2010
Wörter: 505
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING