Deutsche Konzernbosse klagen Steuerbonus für die Forschung ein

Handelsblatt vom 26.04.2010 / Wirtschaft und Politik

Barbara Gillmann Berlin Die deutsche Wirtschaft verliert die Geduld: In einem Memorandum fordert sie die Regierung auf, endlich ernst zu machen mit der im Koalitionsvertrag versprochenen steuerlichen Forschungsförderung. Nationen wie USA, Japan, Frankreich und Großbritannien belohnten Forschung längst mit Steuernachlässen - für Deutschland sei das ein "gravierender Wettbewerbsnachteil". Unterschrieben haben den Brandbrief, der dem Handelsblatt vorliegt, nicht nur die Präsidenten von BDI, BDA und weiterer mächtiger Verbände. Persönlich gezeichnet haben auch die Chefs der forschungsstärksten Unternehmen - von Jürgen Hambrecht (BASF), Werner Wenning (Bayer) und Dieter Zetsche (Daimler) über Franz Fehrenbach (Bosch), Peter Löscher (Siemens) und Kasper Rorsted (Henkel) bis ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Deutsche Konzernbosse klagen Steuerbonus für die Forschung ein
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 26.04.2010
Wörter: 407
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING