"Jeder Cent Steuern bleibt im Land"

Handelsblatt vom 26.04.2010 / Handelsblatt-Gespräch

BAHN-CHEF RÜDIGER GRUBE
P. Brors, D. Delhaes, E. Krummheuer Düsseldorf Handelsblatt: Letzte Woche sind Sie von der Bundeskanzlerin einbestellt worden. Mussten Sie für ihren milliardenschweren Plan, den britischen Nahverkehrskonzern Arriva zu kaufen, kämpfen? Rüdiger Grube: Weder bin ich einbestellt worden, noch musste ich kämpfen. Ich habe selbstverständlich die Bundesregierung - also die Eigentümerin - über das Projekt informiert, und ich muss sagen, ich finde es toll, dass die Regierung immer ein offenes Ohr für die Deutsche Bahn hat. Handelsblatt: Steht der Bund als Eigentümer der Bahn voll hinter solch teuren Auslandsengagements? Grube: Die Kanzlerin hat klar gemacht, die geplante Arriva-Übernahme könnten wir nur ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Jeder Cent Steuern bleibt im Land"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Handelsblatt-Gespräch
Datum: 26.04.2010
Wörter: 1135
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING