Versicherer liefern sich harten Preiskampf

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Finanzen

Thomas Schmitt Frankfurt Die deutschen Autoversicherer müssen sich erneut auf hohe Verluste einstellen. Der Schrittmacher der Branche, der Versicherungsverein Huk-Coburg, will seine Preise für Kfz-Policen nicht erhöhen, sondern auf dem jetzigen niedrigen Niveau halten. "Der Preiskampf geht weiter, obwohl die Branche insgesamt gesehen Verluste schreibt", sagte Huk-Vorstand Klaus-Jürgen Heitmann dem Handelsblatt. "Wir sind in einem Verdrängungsmarkt, es läuft alles in Richtung Preis, andere Kriterien für die Kfz-Versicherung sind dagegen nachrangig." Schlecht ist das vor allem für den großen Huk-Konkurrenten Allianz. Der bisherige Marktführer hat deutlich höhere Kosten als die Huk und will seine Verluste in der Kfz-Sparte senken, auch über ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Versicherer liefern sich harten Preiskampf
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 13.04.2010
Wörter: 726
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING