Unicredit kommt Großaktionären entgegen

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Finanzen

Katharina Kort Mailand Der Streit um die Zusammenlegung der italienischen Unicredit-Töchter wird heute voraussichtlich beigelegt. Der Vorstand wird sich bei seiner Sitzung wohl auf den Kompromiss einigen, die verschiedenen Töchter auf dem Heimatmarkt zusammenzulegen, aber im Gegenzug die Position des Country Manager für Italien einzuführen. Im Gegenzug geben die mächtigen Sparkassen-Stiftungen, die die größten Aktionäre von Unicredit sind, ihren Widerstand gegen den Bankchef Alessandro Profumo auf. Voraussichtlich wird auch die Position der drei stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Sergio Ermotti, Paolo Fiorentino und Roberto Nicastro gestärkt. Anlass für die internen Spannungen war Profumos Plan, die beiden noch rechtlich eigenständigen Banken Banca di Roma ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Unicredit kommt Großaktionären entgegen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 13.04.2010
Wörter: 276
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING