Stahlhütten beenden Kurzarbeit

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Unternehmen und Märkte

DÜSSELDORF. Im März hat die Rohstahlproduktion in Deutschland mit knapp vier Mio. Tonnen den höchsten Stand seit September 2008 erreicht, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl gestern mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat sei das ein Plus von gut 90 Prozent gewesen. Im ersten Quartal stieg die Stahlproduktion auf fast elf Mio. Tonnen, ein Plus gegenüber 2009 von knapp 50 Prozent. Die Stahlindustrie in Deutschland kommt damit nach dem heftigen Geschäftseinbruch zu Beginn des vergangenen Jahres in Schwung. Dennoch drückt die drastische Verteuerung wichtiger Rohstoffe wie Eisenerz und Kokskohle auf die Stimmung. Nur wenn es etwa den beiden größten deutschen Stahlkochern Thyssen-Krupp und Salzgitter ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Stahlhütten beenden Kurzarbeit
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 13.04.2010
Wörter: 321
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING