Konjunkturerholung schiebt Gewinne der US-Banken an

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Finanzen

Rolf Benders New York Gute Zeiten für die amerikanischen Banken: Profitierten sie bisher vor allem davon, dass sich die Kapitalmärkte erholt haben, gibt ihnen nun auch die Konjunktur einen Schub. Dank des Wirtschaftswachstums platzen weniger Kredite, und die Einnahmen aus dem Zahlungsverkehr steigen, erwarten Analysten. "Die Kredittrends werden vermutlich besser ausfallen: Der Anstieg der notleidenden Kredite und der Abschreibungen wird sich verlangsamen, die Kreditvorsorge wird wohl deutlich zurückgehen", urteilt etwa Vivek Juneja, Bankenanalyst bei JPMorgan. Viele Problembanken werden ausgeglichene Ergebnisse vorlegen. Da zudem die Gewinne aus dem Handel mit festverzinslichen Wertpapieren weiter sprudelten, rechnen die Experten damit, dass Banken wie ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Konjunkturerholung schiebt Gewinne der US-Banken an
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 13.04.2010
Wörter: 443
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING