Island findet Schuldige für die Staatspleite

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Wirtschaft und Politik

Sven Prange Düsseldorf Zum Tag der Abrechnung hat Pàll Hreinsson die Haare gescheitelt und einen dunklen Anzug angezogen. Der Richter des Obersten Isländischen Gerichts blickt in den Saal eines Restaurants in Reykjavik, hinter ihm leuchten Power-Point-Kurven und Tabellen. Politiker, Beamte, Journalisten, auch normale Isländer drängeln sich vor ihm. In Island beginnt die große Abrechnung. Ein ganzes Volk will wissen: Wer machte das einst reichste Land Europas zum Bettelknaben? Hreinsson soll darauf Antworten geben. Zusammen mit zwei Mitstreitern hat er gestern im Auftrag der Regierung als unabhängiger Experte einen Bericht zur Verantwortung für die Finanzkrise vorgelegt. Er enttäuscht seine Zuhörer nicht. " ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Island findet Schuldige für die Staatspleite
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 13.04.2010
Wörter: 736
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING