Deutsche Premium-Marken lassen die Branchenkrise hinter sich

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Unternehmen und Märkte

FRANKFURT. Wichtige neue Baureihen, eine Erholung großer Auslandsmärkte sowie der anhaltende Boom in China haben die deutschen Premiumhersteller unter den Autobauern im ersten Quartal beim Absatz einen deutlichen Sprung nach vorn machen lassen. Sowohl die VW-Nobeltochter Audi als auch Konkurrent BMW und die Daimler-Kernmarke Mercedes-Benz verzeichneten satte Zuwächse. Der bayerische Autokonzern mit dem blau-weißen Emblem verteidigte dabei in den ersten drei Monaten seine Spitzenposition im Luxussegment. Allerdings rückt Audi bereits in Augenhöhe Mercedes-Benz. Experten erwarten, dass die Ingolstädter dieses Jahr die Stuttgarter auf Rang drei verdrängen werden. BMW kann Audi und Mercedes auf Abstand halten. Der prestigeträchtige Wettkampf um die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Deutsche Premium-Marken lassen die Branchenkrise hinter sich
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 13.04.2010
Wörter: 456
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING