Der Kläger: "Groteske Züge"

Handelsblatt vom 13.04.2010 / Geldanlage

Die Vorbereitungen der Unternehmen auf die Hauptversammlungen trügen teilweise groteske Züge, sagt Karl-Walter Freitag. Eine ganzes Heer von Beratern stehe bereit, um die Firmenbosse auf das Treffen mit ihren Aktionären vorzubereiten, weil die selbst nicht dazu in der Lage seien. Die Antworten auf die Fragen der Kleinaktionäre, etwa zur Geschäftentwicklung, würden den Bossen mundgerecht serviert. Jeder Schimpanse könnte die Aufgabe der Unternehmenschefs erledigen, wenn er denn des Ablesens kundig wäre. Die vielen Anwälte lebten übrigens bestens davon, sagt Freitag. Der Kölner ist kein Unbekannter, eher ein bunter Hund in der Szene. Einer den die Unternehmen fürchten. Seit rund 40 Jahren ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Der Kläger: "Groteske Züge"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 13.04.2010
Wörter: 226
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING