Swiss Life kämpft mit Erblasten von AWD

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Finanzen

Torsten Riecke Zürich Der Schweizer Lebensversicherer Swiss Life bekommt seine deutsche Vertriebstochter AWD nur schwer in den Griff. So haben die Hannoveraner das Konzernergebnis der Schweizer Mutter im vergangenen Jahr erneut mit einem Verlust von 92 Mio. Franken (etwa 64 Mio. Euro) belastet. "Seit Mitte 2009 schreibt AWD aber schwarze Zahlen", sagte Swiss-Life-Chef Bruno Pfister bei der Bilanzvorlage. Dieser positive Trend habe sich auch in den ersten zwei Monaten des neuen Jahres fortgesetzt. Swiss Life hatte AWD 2008 für insgesamt 1,2 Mrd. Euro übernommen, um seine Vertriebskraft zu stärken. Bislang hat die von Carsten Maschmeyer gegründete Firma den Eidgenossen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Swiss Life kämpft mit Erblasten von AWD
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 31.03.2010
Wörter: 530
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING