Streit um EU-Außenpolitik eskaliert

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Wirtschaft und Politik

Eric Bonse Brüssel Der Streit um EU-Außenvertreterin Catherine Ashton und ihren neuen diplomatischen Dienst spitzt sich zu. Nach ungewöhnlich offener Kritik von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) meldeten gestern auch andere EU-Staaten Vorbehalte gegen Ashtons Pläne an. Der spanische Ratsvorsitz vertagte daraufhin eine Aussprache und berief für die kommende Woche ein Krisentreffen ein. Es gehe darum, schnell eine Einigung zu finden, hieß es in Brüsseler EU-Kreisen. Die Zeit drängt: Schon Ende April sollen sich die 27 EU-Staaten auf ein Konzept für den Europäischen Außendienst (EAD) einigen. Danach wolle man sich endlich wieder auf die eigentliche Außenpolitik konzentrieren und die Querelen um ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Streit um EU-Außenpolitik eskaliert
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 31.03.2010
Wörter: 422
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING