Sonja Schemmann: Das vergangene Jahr muss man schlicht abhaken

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Geldanlage

Sonja Schemmann gilt seit Jahren als die Vorzeige-Fondsmanagerin, wenn es um Dividendenstrategien geht. Vor drei Jahren wechselte sie von der Deutschen-Bank-Tochter DWS zum britischen Fondshaus Schroders. Mit ihr sprach Handelsblatt-Redakteur Christian Schnell über die 2009 so wenig überzeugende Strategie. Handelsblatt: Die Suche nach dividendenstarken Titeln schien bislang in unsicheren Börsenzeiten attraktiv. Speziell das Jahr 2009 verlief jedoch trotz aller Verwerfungen enttäuschend. Woran lag es? Sonja Schemmann: 2009 muss man schlicht abhaken. Da gab es zu viele exogene Einwirkungen von Regierungen und Politik. All diese Verwerfungen im Nachklang von Rezession und Depression haben ein künstliches Marktumfeld erzeugt. Je schlechter das Kreditrating ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Sonja Schemmann: Das vergangene Jahr muss man schlicht abhaken
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 31.03.2010
Wörter: 509
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING