Gen-Urteil bewegt Diagnostiksektor

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Siegfried Hofmann Frankfurt In den Streit um Genpatente kommt neue Bewegung. Ein US-Gericht in New York hat jetzt mehrere Patente des Biotechunternehmens Myriad Genetics und der University of Utah auf Gene für nichtig erklärt, die mit Brustkrebs in Verbindung gebracht werden. Sollte diese Entscheidung bis in die oberste Instanz Bestand haben, könnte das nach Einschätzung mancher Fachleute zu Einschränkungen für die Patentierbarkeit von menschlichen Genen führen. Vor allem für die Diagnostika-Industrie würde eine Abschaffung solcher Patente die Rahmenbedingungen verändern, weil dann etablierte Betreiber von Technologieplattformen möglicherweise leichteren Zugang zu genetischen Tests erhalten. Denn bestimmte Gene werden in der sogenannten molekularen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Gen-Urteil bewegt Diagnostiksektor
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 31.03.2010
Wörter: 659
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING