EU-Flugverbote für Sudan und Philippinen

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Wirtschaft und Politik

BRÜSSEL. Für alle Fluggesellschaften aus dem Sudan und den Philippinen gilt ab sofort ein Flugverbot in der Europäischen Union. Die EU-Kommission setzte die Airlines am Dienstag auf eine Schwarze Liste von Unternehmen, die wegen Sicherheitsmängeln keine Flüge mehr in der EU anbieten dürfen. Gleichzeitig schränkte die Brüsseler Behörde den Betrieb der Fluggesellschaft Iran Air ein. Insgesamt dürfen 278 Unternehmen aus 17 Ländern nicht mehr in der EU starten und landen - betroffen sind vor allem Airlines aus Afrika und Asien. Etwa ein Viertel aller Flugunfälle weltweit passieren nach Expertenangaben in Afrika. Dagegen erlaubt die EU der koreanischen Air Koryo sowie ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: EU-Flugverbote für Sudan und Philippinen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 31.03.2010
Wörter: 219
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING