Deutsche Börse entlässt 82 Führungskräfte

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Finanzen

Udo Rettberg Frankfurt Bei den Mitarbeitern der Deutschen Börse herrscht große Unruhe. Die vom Vorstand beschlossenen Personalkürzungen - als "Programme zur Optimierung operativer Abläufe und Kostenstrukturen" bezeichnet - sollen jetzt mit dem Betriebsrat im Detail verhandelt werden, wie aus Arbeitnehmerkreisen verlautete. Nach wie vor sollen 370 Mitarbeiter von den Veränderungen betroffen sein, die Anfang 2013 abgeschlossen sein sollen. Das sind mehr als zehn Prozent der rund 3370 Beschäftigten. Betroffen sind nach Handelsblatt-Informationen auch 82 der 400 Führungskräfte. "Hier sollen einvernehmliche freiwillige Vereinbarungen mit den Betroffenen gefunden werden", hieß es aus Kreisen, die der Börse nahe stehen. Eine noch vor kurzem ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Deutsche Börse entlässt 82 Führungskräfte
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 31.03.2010
Wörter: 277
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING