Banca Leonardo ohne Private Equity

Handelsblatt vom 31.03.2010 / Finanzen

Katharina Kort Mailand Nach einem deutlichen Verlust im vergangenen Jahr verabschiedet sich die Mailänder Investmentboutique Banca Leonardo komplett aus dem Private-Equity-Geschäft. "Wir wollen uns wieder auf das weniger kapitalintensive Geschäft der Beratung bei Umschuldungen, Börsengängen, Fusionen und Übernahmen und auf das Private Banking und die Vermögensverwaltung konzentrieren", begründete Giuseppe Vita, der Präsident der Bank, den Strategieschwenk. Die Bank hat zwar im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn von 25 Mio. Euro gemacht. Gleichzeitig kündigte Banca Leonardo aber Abschreibungen auf Beteiligungen in Höhe von 70 Mio. Euro an, die zu einem deutlichen Verlust führen. Der Großteil davon geht nach Aussagen Vitas auf ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Banca Leonardo ohne Private Equity
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 31.03.2010
Wörter: 368
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING