Wenn die Polizei den Messestand räumt

Handelsblatt vom 25.03.2010 / Beilage oder Sonderseite

Marcus Creutz Garmisch Produktfälscher müssen sich in Deutschland spätestens am Messestand auf unangenehme Fragen von Staatsanwälten oder Richtern einstellen. Denn die Strafjustiz hat ihre Präsenz auf Deutschlands wichtigsten Messeplätzen massiv verstärkt. So gingen auf der diesjährigen Computermesse Cebit 28 Anzeigen wegen des unberechtigten Ausstellens von elektronischen Geräten mit MP3-Funktion und von digitalen TV-Receivern ein. Teams aus einem Staatsanwalt und einem Polizeibeamten kontrollierten die Messestände und stellten 14 Schutzrechtsverletzungen fest. In acht Fällen ordneten Ermittlungsrichter direkt vor Ort die Beschlagnahme der rechtsverletzenden Gegenstände und Materialien an. "Durch die gute Zusammenarbeit von Justiz und Polizei ist die Zahl der Schutzrechtsverletzungen in den ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wenn die Polizei den Messestand räumt
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 25.03.2010
Wörter: 652
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING