Springer und Ringier vereinen Osteuropa-Geschäft

Handelsblatt vom 25.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Torsten Riecke, Hans-Peter Siebenhaar Zürich, Düsseldorf Die Medienkonzerne Axel Springer und Ringier legen ihr Zeitungs-, Zeitschriften- und Internetgeschäft in Osteuropa zusammen. "Wir glauben an Osteuropa", sagte Springer-Chef Mathias Döpfner gestern. Sowohl Springer als auch Ringier sind mit jeweils 50 Prozent an dem neuen Unternehmen beteiligt. Das Joint Venture umfasst die Länder Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Serbien. Dort sind die beiden Konzerne beispielsweise Marktführer bei den Boulevardzeitungen wie Springers "Fakt" in Polen. "Osteuropa ist einer der dynamischsten Wachstumsmärkte in den kommenden Jahren", sagte Ringier-Chef Christian Unger in Zürich. Für Ringier ist ein solches Joint Venture ein Novum. In seiner 177-jährigen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Springer und Ringier vereinen Osteuropa-Geschäft
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 25.03.2010
Wörter: 551
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING