Regierung führt neue Regeln für Verbriefungen und Hybridkapital ein

Handelsblatt vom 25.03.2010 / Finanzen

Frank M. Drost Berlin Die Bundesregierung will Schwachstellen bei der Beaufsichtigung von Kreditinstituten beseitigen, die durch die Finanzmarktkrise offenbar wurden. Gestern machte das Kabinett den Weg frei für eine Anpassung der sogenannten EU-Banken- und Kapitaladäquanzrichtlinie aus dem Jahr 2006. Dazu sollen drei Initiativen der EU aus dem Jahr 2009 umgesetzt werden. Konkret geht es dabei unter anderem um Regelungen im Verbriefungsgeschäft und um einheitlichen Prinzipien für die Anerkennung von hybriden Kapitalbestandteilen als Kernkapital. Auch sollen die Vorschriften für Großkredite geändert werden, um Konzentrationsrisiken künftig besser zu erfassen. Schließlich soll die Zusammenarbeit der nationalen Aufsichtsbehörden im Europäischen Wirtschaftsraum gestärkt werden. Banken ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Regierung führt neue Regeln für Verbriefungen und Hybridkapital ein
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 25.03.2010
Wörter: 440
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING