Bund plant Aufspaltung und Abwicklung von Krisenbanken

Handelsblatt vom 25.03.2010 / Finanzen

Sven Afhüppe Berlin Die Bundesregierung will die Rechte der Finanzaufsicht deutlich stärken. In einem Eckpunktepapier schlägt sie zusätzliche aufsichtsrechtliche Instrumente vor, mit denen finanziell angeschlagene Banken künftig aufgespalten und abgewickelt werden können. Das Papier zur Restrukturierung von Kreditinstituten und zur Beteiligung des Finanzsektors an den Kosten von Finanzmarktkrisen liegt dem Handelsblatt vor. Die Finanzkrise habe gezeigt, dass Instrumente entwickelt werden müssen, um angeschlagene Kreditinstitute in einem geordneten Verfahren entweder zu restrukturieren oder abzuwickeln, heißt es in dem Entwurf. Parallel zu diesen Plänen will der Bund wie bereits berichtet mit der Einführung einer Bankenabgabe einen Stabilitätsfonds finanzieren. Die Regierung will mit ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bund plant Aufspaltung und Abwicklung von Krisenbanken
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 25.03.2010
Wörter: 321
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING