Banken-Regulierung verteuert Refinanzierung

Handelsblatt vom 25.03.2010 / Finanzen

Rolf Benders New York Die sich derzeit abzeichnende Reform der Bankenregulierung in den USA dürfte nach Einschätzung von Kreditexperten das US-Finanzsystem sicherer machen. Die Drohung des Gesetzgebers, angeschlagene Finanzfirmen in Zukunft aufzulösen statt mit Steuergeldern zu retten, wird zudem - wie vom Weißen Haus erhofft - ernst genommen. Studien zufolge könnte dies zu dauerhaft höheren Refinanzierungskosten der Institute führen. Die vorliegenden Gesetzesentwürfe "könnten zu höheren Kapitalanforderungen, besserer Liquiditätsausstattung, geringerer Marktanteilskonzentration und der Beschneidung von risikoreichen Aktivitäten führen", urteilt Sean Jones, Analyst bei der Ratingagentur Moody′s in seiner jüngsten Studie. Mehr Sicherheit werde allerdings teilweise mit geringeren Gewinnen erkauft. Mögliche Veränderungen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Banken-Regulierung verteuert Refinanzierung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 25.03.2010
Wörter: 748
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING