Hewlett-Packard lenkt im Streit mit China ein

Handelsblatt vom 16.03.2010 / Unternehmen und Märkte

MÜNCHEN. Der Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) geht im Aufsehen erregenden Streit um kaputte Notebooks auf seine Kunden in China zu. Die Garantie werde um zwei Jahre verlängert, teilte der Konzern aus dem Silicon Valley gestern mit. Zudem kündigte das chinesische Amt für Verbraucherschutz eine Untersuchung an. Vergangene Woche hatten Beschwerden von Käufern in der Volksrepublik weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Dabei haben sich mehr als 170 HP-Kunden darüber beklagt, dass die Bildschirme häufig nicht richtig funktionieren und die Notebooks überhitzen. Es handelt sich um Modelle, die der amerikanische Konzern seit 2007 verkauft. Im Namen von 60 Kunden hatte ein Anwalt sich an ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Hewlett-Packard lenkt im Streit mit China ein
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 16.03.2010
Wörter: 235
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING