Bertelsmann schließt Klub-Läden in Österreich

Handelsblatt vom 16.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Hans-Peter Siebenhaar Düsseldorf Der Medienkonzern Bertelsmann wird Mitte des Jahres die Zentrale und die Läden seiner österreichischen Buchklubtochter Donauland schließen. Insgesamt sind davon 130 Mitarbeiter betroffen, davon 85 in der Wiener Unternehmenszentrale. Auch 700 nebenberufliche Kundenbetreuer verlieren ihren Job. Das bestätigte ein Konzernsprecher auf Anfrage. Der Konzern reagiert damit auf die sinkende Zahl von Mitgliedern in seinem österreichischen Buchklub. Zuletzt hatte der Klub nur noch 320 000 Mitglieder. Ursprünglich wollte Bertelsmann die vier Filialen in der österreichischen Hauptstadt und die Läden in Graz, Linz und St. Pölten verkaufen. Doch trotz monatelanger Suche fanden sich keine Käufer. Über die Zukunft der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bertelsmann schließt Klub-Läden in Österreich
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 16.03.2010
Wörter: 413
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING