Wassermarkt verärgert Regulierer

Handelsblatt vom 09.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Martin Murphy, Jürgen Flauger, Klaus Stratmann Bonn, Berlin Der mangelhafte Wettbewerb bei der Wasserversorgung alarmiert die Bundesnetzagentur. "Im Wassermarkt gibt es noch viele Unklarheiten und eine große Intransparenz", sagte der Präsident der Behörde, Matthias Kurth, im Gespräch mit dem Handelsblatt. Er ist grundsätzlich bereit, sich nach Telekommunikation, Strom, Gas und Bahnverkehr auch diesen Bereich vorzunehmen. "Die Kartellämter sind da ja schon teilweise aktiv, aber auch eine Regulierung könnte im Prinzip helfen, Ineffizienzen zu beseitigen, Kosten zu senken und letztlich die Preise für die Verbraucher zu reduzieren." Kurth sieht aber zunächst die Politik am Zuge: Bevor die Netzagentur aktiv werden ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wassermarkt verärgert Regulierer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 09.03.2010
Wörter: 864
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING