Produktentwickler holen sich Rat bei Senioren

Handelsblatt vom 09.03.2010 / Trends Technik

Susanne Donner Berlin Die Jugend beherrscht die deutschen Forschungsabteilungen. Laut einer Studie von TNS Infratest arbeiten hier vor allem 30- bis 40-Jährige. Bei der Entwicklung von Unterhaltungselektronik oder Haushaltsgeräten sind Ältere in vielen Firmen nicht einmal als Produkttester gefragt. "Senioren kommen hier noch zu kurz", sagt die Industrieanthropologin Nadine Fritz. Sie gründete im Dezember die Beratung Mentecs und hat einen Probandenpool aufgebaut, bei dem ältere Produkttester besonders berücksichtigt werden. Fritz investiert damit in einen riesigen Zukunftsmarkt. "Die über 50-Jährigen werden zur wichtigsten Konsumentengruppe", sagt Friederike Woermann-Seiger, Projektmanagerin im Kompetenzzentrum Corporate Performance bei Roland Berger. Bereits im Jahr 2008 schätzte die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Produktentwickler holen sich Rat bei Senioren
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Trends Technik
Datum: 09.03.2010
Wörter: 852
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING