Märkte treiben den Ölpreis und spekulieren auf robusten Aufschwung

Handelsblatt vom 09.03.2010 / Finanzmärkte

Ulf Sommer Düsseldorf Die Aktienmärkte haben nach ihrer fulminanten Vorwoche eine Atempause eingelegt. Europaweit tendierten die Börsen auf dem Niveau vom Freitag. Der Dax schloss nahezu unverändert bei 5 876 Punkten. "Die Stimmung ist weiter sehr gut, selbst auf immer höherem Kursniveau nehmen Anleger keine Gewinne mit", sagte ein Händler. In der Vorwoche hatte der deutsche Leitindex fünf Prozent zugelegt, so viel wie zuletzt im Juli 2009. Viele Analysten sehen den Weg zu neuen Jahreshochs frei, zumal sich die Wogen um die drohende Staatspleite in Griechenland glätten. Positiv stimmt Experten, dass die amerikanischen und europäischen Börsenindizes auch auf dem Höhepunkt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Märkte treiben den Ölpreis und spekulieren auf robusten Aufschwung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzmärkte
Datum: 09.03.2010
Wörter: 573
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING